Über mich

Ich bin die Mutter eines außergewöhnlichen Sohnes. Dazu kommt noch erschwerend, dass ich gefühlt, immer Alleinerziehende in einem Voll-Zeit-Job war. Das ist eine Konstellation, die für sich allein eigentlich schon genügend Stoff zum Erzählen in sich birgt.

Ich weiss genau, wie es ist, wenn das Kind, egal wie alt es ist, endlich in seinem Bett zur Ruhe kommt. Dann beginnt die Zeit, in der man wieder ein wenig zu sich selbst finden darf.

In heutigen Zeiten greift man dann wohl nicht mehr zu einem Buch 0der s0 etwas. Man geht ins Internet. Warum auch nicht? Deswegen bin ich ja auch hier.

Wenn mal alles schief gegangen, ich fix und foxy war und mich nach ein wenig Trost sehnte, griff ich nach einem Buch. Es ist unwichtig, welchen Titel das Buch hat. Auf jeden Fall standen Geschichten drin von Kindern, die nicht perfekt waren. Kinder, die sich alles Mögliche ausdachten und taten, was nicht in die Gesellschaftsnorm passte.

Und wenn ich diese Geschichten las, wurde ich wieder froh. Und ich lachte und weinte mit den armen reichen Eltern mit, die keine perfekten Kinder hatten.

Kennt ihr Menschen, die perfekte Kinder haben? Ich kenne jede Menge davon.

Kennt ihr Menschen, deren Kinder nicht perfekt sind? Ich kenne ganz wenige.

Und für alle, die ein wenig Trost suchen in solchen Geschichten, die vielleicht auch ein wenig lachen möchten, über anderer Leute Kinder; weil es manchmal einfach nur gut tut. Alle, die sich auch einfach einmal ablenken lassen möchten, für ein paar Minuten, von dem eigenen Alltag, für alle diese Menschen schreibe ich meine Geschichten.

Die meisten meiner Geschichten sind frei erfunden und jeder Bezug auf tatsächlich lebende Personen ist rein zufällig (das muss ich so schreiben). Nur die Geschichten, die in Ich-Form geschrieben sind, beruhen auf einer wahren, selbst erlebten und gemeisterten Situation.